Verkehrslenkung im Nördlichen Alb-Donau-Kreis

07.07.15

Vor allem die Kreisräte aus den betroffenen Gemeinden konnten dieser Aussage nur zustimmen. Marianne Prinzing (Grüne) allerdings schloss sich dem allgemeinen Lob nicht an: "Ich bleibe dabei, dass eine Umfahrung an der bisherigen Landstraße besser gewesen wäre." Der Verkehr müsse richtig gelenkt werden, damit die Lkw über die A 8 auf die A 7 fahren und nicht über Alb, um die Maut zu sparen. "Wir brauchen eine Tonnage-Beschränkung", sagte Prinzing.